Ich habe jetzt das Gefühl, dass es eigentlich nichts mehr gibt, was mich völlig aus der Bahn werfen könnte.

Bildmaterialien: LEBENLANG - Ausgabe 17 / 2019

Claudias Credo: „Klug war es nicht, aber geil. Wenn ich etwas will, dann mache ich es.“

Claudia (32) ist einer der Menschen, die mit ihrer Art und ihrem Lächeln die Personen um sich herum in ihren Bann ziehen kann. In ihrer Nähe fühlt man sich wohl, weil sie entspannt und zugewandt auf einen zugehen kann. Sie strahlt vor Energie. Vielleicht ist das auch der Grund, warum sie mit ihrem ehrenamtlichen Engagement bis heute schon so weit gekommen ist. Claudia setzt sich seit 2015 – dem Jahr, als bei ihr Darmkrebs diagnostiziert wurde – für die Darmkrebsvorsorge ein, unter anderem bei der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs.

2018 erhielt sie nicht nur den „Ehrenfelix“ der Felix Burda Stiftung für ihre ehrenamtliche Leistung, sondern sie brachte die Gespräche und Diskussionen über das Gesetz, nach dem die Krankenkassen die Kosten für die Konservierung von Eiund Samenzellen junger Krebskranker mit Kinderwunsch übernehmen, ins Rollen, mit dem Ergebnis, dass das Gesetz in Deutschland nun wirklich in Kraft treten wird.